Literatur zur Teezeit

Inhalt

Wie bereits im Januar werden am 06. März Texte aus „Leonce und Lena“ gelesen und interpretiert.

Leonce und Lena ist das einzige Lustspiel von Georg Büchner (1813 – 1837). Es verknüpft Elemente der romantischen Komödie mit jenen der politischen Satire. Prinz Leonce vom Königreich Popo soll Prinzessin Lena vom Königreich Pipi heiraten. Ein buntes Spiel.

Im April und Mai ist das Thema „Jugend ohne Gott“ – ein Drama von Ödön von Horvath (1901 – 1938)

Das Drama drückt Charakter-, Gedanken- und Lieblosig­keit der Jugend im dritten Reich aus. Gesellschaftskritik. Gott steht für die Wahrheit und für das Gewissen des Einzelnen. Hermann Hesse schrieb 1938: „Ein kleines Buch, eine Erzählung – Jugend ohne Gott – . Sie ist großar­tig und schneidet quer durch den moralischen Weltzustand von heute“.

Wir freuen uns wieder auf viele interessierte Besucher.

Veranstaltungsdaten

Datum/Zeit: Di. 06.03., 10.04. und 29.05.18, jeweils 15.30 Uhr – 17.00 Uhr

Ort: Württemberg-Haus, Stiftstraße 11, Weinstadt-Beutelsbach

Kosten: Eintritt frei, Spenden erbeten

Verantwortlich/Veranstalter: Eva Strehl/ Interessenbörse IMPULSE Weinstadt

Anmeldung: nicht erforderlich, gerne aber bei Eva Strehl Tel. 61342 oder E-Mail an evastrehl@gmx.de